Heubach – Eine Webseite von Bürgern für Bürger

Bürger gestalten kommunale Räume – das ist das Credo der Bürgerbeteiligung.

Crowdsourcing am Rande der Alb: Der Heubacher Bürgermeister Frederick Brütting macht in der Bürgerbeteiligung nicht bei der Stadtentwicklung halt: für ihn ist auch das Internet – genauer gesagt: die in die Jahre gekommene Webseite der Stadt Heubach – ein kommunaler Raum, zu dessen Gestaltung er die Bürger einlädt: „Viele Heubacher kennen sich gut aus, dieses Know-How wollen wir nutzen.“

 

 

Die neue Heubacher Webseite – fast 300 Bürger gestalten mit

Das Institut für kommunikatives Handeln hat für die Stadt Heubach eine Online-Umfrage durchgeführt und die Heubacher Bürger dazu eingeladen, ihre neue Webseite mitzugestalten. Insgesamt 289 Bürger haben im Zeitraum von Juni bis Juli 2014 ihre Ideen und Wünsche eingebracht.

Es ist einiges an Anregungen zusammengekommen! Im Oktober 2014 hat das IKH mit Bürgern und Verwaltung einen Workshop durchführt, um die Ideen zu analysieren und gemeinsam eine neue Struktur für die künftige Internetseite zu entwerfen.

 

Was kam dabei heraus?

Der Tenor der Befragung war deutlich: Die Bürgerinnen und Bürger wünschen sich vor allem mehr Interaktionsmöglichkeiten mit der Stadtverwaltung! Foren, Börsen, eine virtuelle Bürgersprechstunde, Online-Terminvereinbarungen und ein E-Shop waren nur einige der wirklich guten Ideen, die wir aus den Fragebögen entnehmen konnten.

Aber klar wurde auch: Die aktuelle Seite hat viel Gutes, dass es zu erhalten gilt, z.B. die Qualität der Inhalte und die Grundidee des Designs.

Ein erster Entwurf zur neuen Struktur wurde in einem Workshop festgelegt. Er wird gegenwärtig von den Teilnehmern überarbeitet.

Presse zur Bürgerbeteiligung Heubach: Gmünder Tagespost

Impressum | Datenschutzerklärung | Bildnachweise

©2019 Institut für kommunikatives Handeln

Log in with your credentials

Forgot your details?